Erster Platz beim Grillfest der Jungen Union

Am Freitag, den 13. August 2010, hat uns die Junge Union zu ihrem Sommerfest und ihrer Grillmeisterschaft eingeladen. Dieser sind wir natürlich gefolgt und Anja, Sandra, Philipp und Thomas haben sich mit einer Menge leckerer Grillsachen auf den Weg gemacht die Gillmeisterschaft zu gewinnen.

Anja, Philipp und Thomas bei der Grillborbereitung
Anja, Philipp und Thomas bei der Grillborbereitung

Die Grillmeisterschaft wurde von drei Juroren in den Kategorien technisches Verständniss beim Aufbauen eines Grills, Vorbereitung, Durchführung und dem richtigen Garpunkt des Grillgutes bewertet. Zusätzlich konnte man noch durch eigene Salat oder Steakkreationen Punkte gewinnen. Wir hatten uns mit in Bier und Wein eingelegten Steaks, Pferdewürsten, kanarischen Soßen, Cuttneysoße und Fetakäse mit Lauchzwiebel und Tomate vorbereitet. Diese kamen so gut an, dass wir nicht nur die Jury, sondern auch die restlichen Gäste glücklich und begeistert stimmen konnten.

Die Resonanz die uns schon vor der Bekanntgabe der Auswertung entgegen kam, machte uns immer siegessicherer. So war dann unser erster Platz nicht überraschend, aber dennoch um so schöner. Der Pokal mit der Aufschrift „Leipziger Grillmeister 2010“ hat nun auch einen würdigen Platz gefunden.

Siegerehrung
Siegerehrung

Natürlich waren wir nicht nur zum Grillen da. So gelang in den vielen Gesprächen auch wieder ein Stück annäherung und wir haben uns schon auf einige wietere gemeinsame Aktionen zwischen der Jungen Union und den Jungen Liberalen geeinigt. Wir bleiben gespannt und werden den Kontakt auf jeden Fall aufrecht erhalten.

Großstadtpolitik erleben

Großstadtpolitik erleben – so heißt das Motto unseres kommunalpolitischen Abends am 18. August 2010 im Neuen Rathaus der Stadt Leipzig. Um auch mal hinter die Kulissen der Kommunalpolitik zu schauen, werden wir am Mittwoch an der Ratsversammlung teilnehmen und zusammen mit Reik Hesselbarth (Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat) eine solche Sitzung durchlaufen. Anschließend steht uns der ehemalige JuLi in lockerer Runde für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Zum Programm:

14:00 Uhr – Beginn der Ratsversammlung (Gästetribüne im Ratssaal)
ca. 16:30 Uhr – erste Fragerunde mit Reik Hesselbarth in der Pause
ca. 19:00 Uhr – nach der Ratsversammlung lassen wir den Abend mit einer Gesprächsrunde und einem Grillen vor dem Krahmerladen, Nonnenmühlgasse 1, 04107 Leipzig ausklingen

Auf der Tagesordnung stehen viele interessante Anträge wie „Google Street View“, „Informationsschrift zu Ehrenbürgern“ oder eine Anfrage zum „Sozialticket an LVB – Automaten“. Die vollständige Tagesordnung findet ihr hier.

Ihr könnt natürlich auch gern mittendrin oder später dazu kommen. Und um das ganze einfacher zu organisieren, könnt ihr meine Handynummer unter thomas@julis-leipzig.de erfragen.

Kreiskongress beschliesst sich gegen Ärztemangel und für Kitas in Unternehmen einzusetzen

Am Donnerstag, den 29. Juli 2010, fand der diesjährige Sommerkreiskongress der Jungen Liberalen Leipzig statt. Auf der Tagesordnung standen Anträge zum Thema Ärztemangel in Sachsen bekämpfen, Möglichkeiten des sächsischen Kita-Gesetzes nutzen oder der Einführung eines Testprojektes für „Spielplätze in privater Trägerschaft“.

Die immer schlechter werdende gesundheitliche Versorgung des ländlichen Raumes ist nur der Anfang der personellen Probleme im Gesundheitswesen. Bereits heute tritt die zunehmende Verknappung von Fachärzten immer deutlicher zu Tage. Daher fordern die Jungen Liberalen Leipzig die Probleme in der ärztlichen Versorgung umgehend und effektiv anzugehen. „Ein faire und leistungsabhängige Bezahlung, die eine rationale Diagnose und Therapie mit dem Ziel gesunder Patienten bevorteilt, ist der erste Schritt, den Landarztberuf gegenüber anderen Fachgebieten wieder aufzuwerten“, so die Kreisvorsitzende Anja Birnbaum.

Weiterhin fordern die Jungen Liberalen Leipzig die FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat auf sich für die Betreibung von Kindertagesstätten durch Betriebe und Unternehmen einzusetzen und dies seitens der Stadt aktiv zu unterstützen. Bisher ist der Betrieb von Kitas nur durch Träger der öffentlichen Jugendhilfe, Gemeinden und kommunalen Zweckverbänden möglich. Unternehmen müssen daher eine dreijährige Erfahrung in der Jugendhilfe vorweisen oder einen öffentlichen Träger beauftragen, um eine Kita betreiben zu können.

Kreiskongress der JuLis Leipzig

Am 29. Juli 2010 um 19:00 Uhr findet wieder der Sommerkreiskongress der Julis Leipzig im Restaurant Paulaner, Klostergasse 3-5 statt.
Dabei gibt es wieder viele interessante Anträge zu beraten, unter anderem: Ärztemangel, Geschlechterspezifische Bildungsförderung abschaffen oder das Testprojekt „Spielplätze in privater Trägerschaft“. Das komplette Antragsbuch findet ihr hier: Antragsbuch Kreiskongress 29 Juli 2010
Wir freuen uns auf eure rege Beteiligung und auf die Diskussionen zu den Anträgen.

Veranstaltungshinweis: "Leipzig als 'Hochburg' organisierter Kriminalität"

Die Julis Leipzig laden alle Interessierten zur heutigen Infoveranstaltung mit Polizeipräsident Horst Wawrzynski ein.

„Leipzig als ‚Hochburg‘ organisierter Kriminalität“
07. Juni 2010, um 19:00 Uhr
Restaurant Paulaner, Klostergasse 3-5.

Einführend in die Veranstaltung wird Polizeipräsidetn Horst Wawrzynski die Kriminalstatistik 2009 vorstellen. Anschliessend eröffnen wir die Diskussion zur Problematik der Jugend- und Drogenkriminalität, dem organisierten Verbrechen in Leipzig und der Frage ob Leipzig wirklich die Kriminalitätshochburg ist, wie Thomas de Maizière sie kürzlich beschrieb.