Land in Sicht

Um eine bessere Integration unserer Mitglieder des nördlichen Leipziger Landes zu erreichen, haben wir uns gemeinschaftlich für eine Arbeitsgrundlage entschieden, mit der wir hoffen, die Mitarbeit in gute und erfolgreiche Bahnen zu lenken. Auch auf dem Land soll unseren Mitgliedern ein attraktives Angebot zur Verfügung gestellt werden.

 

Im Folgenden der Antragstext im Wortlaut:

Antragsteller: Kreisvorstand, Jannes Uhlemann, Joachim Müller, Melissa Bog, Martin Ermler

Antragstext:

Analyse

Das Gebiet unseres Kreisverbandes erstreckt sich über knapp 4000 Quadratkilometer, mehr als eine Million Menschen leben darin. Gleichzeitig lebt der Großteil unserer über 90 Mitglieder in der Stadt Leipzig. Der ländliche Raum wird dadurch personell und thematisch nicht ausreichend repräsentiert. Wachsenden Mitgliederzahlen im Gebiet Nordsachsen bieten jedoch Potential, den Landkreis endlich stärker inhaltlich zu bespielen und durch Personal vor Ort neue Mitglieder aus dem ländlichen Raum anzuwerben.

Ziel

Das beschriebene Potential im Landkreis Nordsachsen soll durch im Folgenden beschriebene Maßnahmen genutzt werden.

Maßnahmen

  1. Die jährliche Durchführung eines Kreiskongresses im Landkreis Nordsachsen.
    2. Die Gründung eines Arbeitskreises mit dem Namen „Arbeitskreis Nordsachsen der
    Jungen Liberalen Leipzig“, kurz „Arbeitskreis JuLis Nordsachsen“.

Der Arbeitskreis,
a) tritt nach außen mit diesem Namen auf,
b) besteht aus jedem Mitglied der Jungen Liberalen Leipzig, welches seine Teilnahme erklärt,
c) erhält einen Reiter auf der Website der Jungen Liberalen Leipzig,
d) lädt eigenständig zu seinen Treffen ein. Er informiert den  Kreisvorstand über diese Termine, welcher diese im Anschluss auf seinen Kanälen bewirbt,
e) soll eigenständig Themen für Anträge erarbeiten und presserelevante Informationen aufbereiten,
f) kann in Zusammenarbeit mit dem Kreisvorstand öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen planen und durchführen,
g) informiert den Kreisvorstand in regelmäßigen Abständen über seine Arbeit. Sofern notwendig ist dazu ein Vertreter des Arbeitskreises zu den Vorstandssitzungen zu laden.
Im Übrigen bestimmt sich die Arbeitsweise nach der Geschäftsordnung für Arbeitskreise der Jungen Liberalen Leipzig.