Die Julis wollen einen Nacht-„Bürgermeister“

Mit der vermehrt jüngeren Bevölkerung in Leipzig, hat sich auch das Nachtleben immer weiter entwickelt und ist nun in verschiedensten Formen über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Daher die Bevölkerung des Rathauses diesem Trend aber nicht folgt, haben wir uns überlegt, dass es eine Art Vermittler benötigt, damit beide Parteien in Kooperation das Beste für Leipzigs Bürgerinnen und Bürger erreichen können. Auch deswegen, da das Nachleben für unbeteiligte oftmals schwer zu verstehen ist und in gewisser Weise seinen eigenen Regeln folgt.

 

Im folgenden noch der Antragstext im Wortlaut:

Antragsteller: Rudi Ascherl

Antragstext:

Die JuLis Leipzig fordern einen Nachtbürgermeister für Leipzig. Dieser soll durch Wahl aus der Mitte der Akteure des Nachtlebens bestimmt werden. Das Amt soll ehrenamtlich geführt werden, eine angemessene Aufwandsentschädigung ist angedacht. Hierbei handelt es sich um einen Beauftragten, der zwischen Stadtverwaltung, Stadtrat und Nachtleben vermitteln soll, und ausdrücklich nicht um einen Bürgermeister.